starboxx Erfahrungen & Ratgeber

Hier findest du Wissenswertes und seriöse Erfahrungsberichte zu starboxx. Wir möchten mit dieser Webseite wichtige Erfahrungen und hilfreiche Tipps an alle Nachwuchsmodels und Schauspieler weitergegeben. Die jeweiligen Erfahrungsberichte wurden von gebuchten Models und Darstellern nach einem Job selbst erstellt und für die starboxx Webseite zur Verfügung gestellt. Für Fragen oder Anregungen stehen wir gern unter mail@starboxx.ch oder telefonisch unter 0049 3088 720 760 zur Verfügung.

Deutsches Historisches Museum

von Nicole B. #153726

Dieses Projekt war einzigartig, weil wir gleichzeitig die Ausstellung ansehen konnten.
Das heißt nicht nur etwas Geld verdienen und neue Menschen kennenlernen, sondern on top eine Ausstellung ansehen, die sonst an mir vorbei gegangen wäre.
Arbeit, die bereichert

Tipp: ich hatte ein Basisoutfit und einfach Jacken/Hemden/Blusen in verschiedenen Farben, was dem Team sehr geholfen hat und ich musste keinen Koffer mitschleppen.


Deutsches Historisches Museum

von Yeemei G. #244918

Der Auftrag im Deutschen Historischen Museum war sehr interessant. Es handelt sich um ein Fotoshooting für die aktuelle Ausstellung "Roads not taken". Die Ausstellung spannt einen Bogen über 150 Jahre von 1989 und zurück bis 1848 und zeigt, wie es an 14 Punkten der deutschen Geschichte auch anders hätte laufen können. Interessanterweise wird das Hauptexponat "Die Berliner Mauer" in direktem Zusammenhang mit dem Tiananmen-Massaker in Peking am 4. Juni 1989 präsentiert.

Wir, sechs Personen aus verschiedenen Altersgruppen und Ländern, kamen im Museum an und folgten dem Fotografen und dem Teamleiter. Für das Fotoshooting war auch eine Führung vorgesehen. So konnten wir mehr über die Exponate erfahren.

"Endlich raus aus dem Büroalltag!" Dieser Einsatz hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Fahndung Österreich

von Carmen S. #118190

Meine zwei Drehtage waren besonders spannend. Am ersten Tag musste ich zwar dauernd heulen, aber am zweiten Tag hatten wir eine fröhliche Szene. Da konnte ich mich spielerisch voll austoben. Ich fand die Crew sehr professionell und freundlich. Das macht das Arbeiten immer einfacher. Das Einzigartige an dem Projekt war, dass wir auf der Polizeistation gedreht haben. Solche Situationen sind aufregend und nicht alltäglich. Ich möchte diesen Job jeden ans Herz legen, der gerne über sich hinaus wachsen will, sowohl als Mensch, aber als auch als SchauspielerIn.

Steuerbot

von Bruno S. #255721

Hello @starboxx
Hallo liebe Kolleginnen & Kollegen,

Mein Drehtag für #Steuerbot beginnt im 24. Stock über den Dächern Wiens … strahlend blauer Himmel und Blick bis an's Mittelmeer ... also gefühlt zumindest :)
Anreise aus München am Vortag + Unterkunft waren tiefenentspannt, die Produktion - Forwrd Agency - hat sich bestens um meine Bedürfnisse gekümmert. Reisezeiten nach Wunsch. Abreise am Folgetag.

Die Steuerbot-Produktion ist eine Imagefilmproduktion. Aufgabe des Darstellers war, zu erklären wie Steuerbot funktioniert und wie Steuerbot bei der Steuererklärung helfen kann. Aufwand: 1 Drehtag. Ca. 8 Seiten Text auf Deutsch. Mit Teleprompter. Erklär-Film also, das ist genau mein Ding! Jetzt denken einige vielleicht: „Naja, erklären kann doch jeder …“ und vielleicht habt ihr damit auch Recht! Wenn ihr mich fragt, geht es allerdings nicht nur darum, die Infos weiterzugeben! Die Hauptaufgabe - bei GUTEM Erklär-Film - liegt darin, ECHTES INTERESSE zu wecken und das ist gar nicht so ei... [Erfahrung weiterlesen]nfach … Das Ziel waren verschiedene „Erklär-Elemente“ die im „Baukasten-System“ kombiniert werden können … den Text gab es ein paar Tage im Voraus.
Ich bin kein Profi, was das deutsche Steuersystem betrifft, aber der Text war verständlich und in Blöcke von max. 2-4 Sätze unterteilt … so ließ sich das Pensum relativ zügig abarbeiten. Ein Teleprompter war zwar angekündigt – wir haben aber ohne gedreht … eine gründliche Vorbereitung ist dann ALLES … versteht sich von selbst. Der Verantwortliche für die Realisation, also Regie und Kamera war ein Vollprofi durch und durch: Für seinen wertvollen Input war ich sehr dankbar!

Die größte Hürde war das Licht: So eine Penthouse-Suite im 24. Stock ist sonnengeflutet. Anfang Januar endet ein Tag leider schon um 16Uhr … heißt wir mussten gegen Ende nochmal ordentlich Gas geben und Alternativen finden: Die Szenen mit Text waren im Kasten aber die meisten B-Rolls waren noch auf der to-do-list. B-Rolls sind kleine Szenen, die den Hauptshot etwas „auflockern“ … man sieht bsp. Die Steuerbot-App auf dem Smartphone.
Nach 10 Stunden war Drehschluss.

Jetzt bin ich sehr gespannt auf das Ergebnis und hoffe mein kleiner Erfahrungsbericht gibt euch ein paar Einblicke!

Young Travel Experience

von Dicle D. #242561

Ich danke erstmal für den erfolgreichen Auftrag von starboxx. Es war ein wunderschöner Tag mit dem Team dort. Ich wurde sehr herzlich, nett begrüßt und aufgenommen. Ich bin jedes Mal aufgeregt bei einem Dreh oder gar jeglichen kleinen Auftrag. Dies wurde mir sehr schnell abgenommen. Auch die anderen Kollegen waren sehr sympathisch und aufgeschlossen in der Kommunikation.
Danke an alle.

Midgards Messer

von Melina W. #248814

Die Vermittlung des Jobs für "Midgards Messer" als auch die Informierung durch starboxx ging reibungslos, sodass ich ein paar Tage nach Erhalt der ersten E-Mail auf dem Gelände des Kunden stand.
Der Inhaber der Firma als auch alle Angestellten und das Kamerateam waren alle sehr freundlich. Obwohl ich wenig Erfahrung mit solch hochwertigen Messen habe, half mir die Anleitung der anderen dabei, schnell den professionellen Umgang zu erlernen, zum Beispiel, das Öffnen des Messers. Es gab lediglich ein kleines Manko. Das Team war sich häufig nicht einig und gab mir unterschiedliche Anweisungen. Weshalb es ein wenig Geschick erfordert, allen Wünschen gerecht zu werden und diplomatisch zu vermitteln, ohne sich unschön hervorzuheben.
Ich freue mich auf weitere Projekte und bedanke mich sehr herzlich für die gute Organisation von starboxx. Dies ist nun mein dritter Job, welchen ich innerhalb von 1,5 Jahren von starboxx erhalten habe und ich war jedes Mal sehr zufrieden.


Young Travel Experience

von Adam N. #245664

Vielen Dank für das tolle Shooting vorgestern! Es war eine wirklich gelungene Veranstaltung und alle haben wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Besonders beeindruckt war ich von der professionellen Organisation und dem reibungslosen Ablauf des Shootings. Auch die Stimmung war super und ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Ich freue mich schon auf die entstandenen Fotos und hoffe, dass ich bald wieder mit diesem Team zusammenarbeiten kann.

Young Travel Experience

von Luise W. #241405

Ich wurde zu einem Fotoshooting eingeladen.
Ich bin in einem süßen Hostel angekommen und dort haben die Mitarbeiter für das Shooting schon ihre Kameras aufgebaut.
Das Thema war Young Travel Experience. Wir sollten junge Auszubildenden darstellen, welche in Berlin im Hostel untergekommen sind.
Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und auch die anderen Models waren super nett. Wir haben uns alle sehr gut verstanden und konnten toll miteinander arbeiten. Durch die lockere Stimmung war es ein erfolgreicher Tag. Wir haben an verschiedenen Orten geshootet um 4 Bilder zu bekommen. Wir sollten so authentisch wie möglich sein, somit haben wir viel gequatscht und uns sehr gut verstanden. Es war toll neue Leute kennen zu lernen und es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir sind alle in Kontakt geblieben :)

Young Travel Experience

von Nicolas M. #262616

Hallo lieber Leser, Hallo liebe Leserin,

ich hatte Anfang dieser Woche mein erstes Shooting für starboxx und möchte meinen Bericht einmal mit euch teilen.

Am Set angekommen, wurde ich von den Fotografen und dem dortigen Team sehr freundlich in Empfang genommen. In meinem Fall war ich der erste der Models am Set, aber schon kurz nach mir kamen die nächsten an, sodass wir uns untereinander schon mal kennenlernen konnten. Insgesamt war die Atmosphäre eine sehr angenehme und vor allem sehr positive. Es wurde viel gelacht und uns wurde immer gezielt erklärt was das Ziel der Szenerie und der verschiedenen Shots ist. Insgesamt konnten wir so, als Team, vielseitige Bilder machen und das Ziel des Shootings erreichen.
Zudem haben wir pünktlich angefangen und auch aufgehört. Das heißt man konnte sich sehr gut an die vorgegebenen Zeiten halten.
Ich würde jedem empfehlen, solche Gruppenshootings mitzumachen, da man die Chance hat neue Menschen aus der gleichen Branche kennenzulernen. Da vor all... [Erfahrung weiterlesen]em als erstes Shooting durch starboxx die Nervosität nachlässt, da man nicht alleine im Mittelpunkt steht.

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren euren nächsten Schritt mit starboxx zu machen. :)

Glaubt an euch und setzt ein Lächeln auf. Eure Zeit wird kommen.

Peace out, Nico :)

Trendshow

von Lena M. #161927

Der Tag begann um 9 Uhr an der Location. Dort traf ich auf ein äußerst nettes Team und zwei weitere Models. Die Friseure haben mit uns die geplanten Looks besprochen und dann unsere Haare entsprechend geschnitten und gefärbt. Es gab ein Fitting und später wurden wir für die Show am Abend von einer Visagistin geschminkt.

Während der Show haben die Friseure den Zuschauern das Färben, Schneiden und Stylen an uns vorgeführt und im Anschluss haben wir unsere vollendeten Looks auf dem Laufsteg präsentiert.
Wir wurden den gesamten Tag über bestens mit Essen und Getränken versorgt!
Abschließend kann ich nur sagen, dass mir der Tag sehr gut gefallen hat und mir auch der neue Look, den die Friseure individuell auf mich angepasst haben, sehr gefällt!

Voestalpine Metal

von Kira K. #191130

Im Novemver 2022 habe ich als Schauspielerin bei einem Werbedreh von Voestalpine mitgewirkt. Die Location war etwas schwer zu finden, weil wir in einer Halle im Messezentrum Graz gedreht haben, ein etwas unübersichtliches Gelände. Gut, dass ich genug Zeitpuffer eingeplant hatte für die eventuelle Raumsuche. Natürlich wäre es mit einem Pick-up für mich stressfreier gewesen aber das kann sich halt nicht jede Produktion leisten.
Als ich angekommen bin, waren alle sehr freundlich. Ich spürte die neugierigen Blicke, als ich vor dem Team als "unsere Hauptdarstellerin" vorgestellt wurde und auch die Erwartungen, die damit verbunden waren. Aber ich habe versucht mich davon nicht nervös machen zu lassen. Ich kann nur freundlich sein und mein Bestes geben, habe ich mich selber beruhigt.
Die Stimmung am Set war gut, alle waren motiviert und positiv eingestellt. Das half. Denn, als ich später in die riesige, finstere Halle kam, die "mein Büro" darstellen sollte, ist mir erstmal das Herz in die H... [Erfahrung weiterlesen]ose gerutscht. Es wurde eine fast gruselige Szenerie erzeugt, die einschüchternd wirken sollte. Und das tat sie auch. Ich war froh, dass ich mich ausgiebig auf meine Rolle vorbereitet habe. Das hat mir geholfen schnell meine Angst umzuwandeln, denn in der Geschichte war ICH ja der Grund, warum dieser Ort so einschüchternd war. Es wäre falsch gewesen für meine Figur, wenn ich beunruhigt gewesen wäre.
Was nicht angekündigt war, war, dass parallel zu unserem Dreh eine Fotoproduktion zu unserem Spot gemacht wird. Zum Glück war es nicht mein erstes Fotoshooting und ich konnte mich mit einer Lockerheit auf die gewünschten Situationen einlassen.
Durch die komplizierten Lichtverhältnisse vor Ort (Boden hat gespiegelt, etc.) gab es immer wieder längere Pausen während der Takes. Um mich energetisch nicht zu verbrauchen, bin ich in diesen Pausen in die Ruhephase gegangen, teilweise mit geschlossenen Augen. Ich war froh, dass mein Partner dasselbe getan hat und nicht böse auf mich war, dass ich keinen Smalltalk mit ihm gemacht habe. Man muss sich einfach seine Energie gut einteilen, wenn man sie über Stunden immer wieder auf Abruf parat haben muss.
Nach dem ersten Take waren alle sehr zufrieden mit meiner Interpretation und bei allen, auch bei mir, hat sich eine Erleichterung eingestellt. Ich hatte den Eindruck das Team war froh mich gecastet zu haben und das hat die konzentrierte Atmosphäre etwas aufgelockert.
Am Ende habe ich von allen Seiten Komplimente über meine Stimme bekommen und das hat mich natürlich wahnsinnig gefreut. Ich habe angeboten, dass ich auch gerne ihre Off Texte sprechen kann, wenn sie mal welche brauchen.

Finanz Informatik

von Andreas S. #231247

Es war für mich mein erster Werbedreh. Also war ich auch ein wenig aufgeregt, als ich von Starboxx den Vorschlag und die Zusage vom Kunden erhalten habe. Allerdings, die Aufregung war umsonst. Die weitere Kommunikation mit Starboxx und dem Kunden war professionell und routiniert. Ich wurde zu jeder Zeit informiert.

Als ich am Drehort pünktlich erschienen bin, wussten auch schon alle, wer ich bin. Ich fand eine komplett sympathische Atmosphäre vor. Aufregung war kein Thema mehr. Es gab ein Briefing, sodass jeder wusste, wie der Ablauf des Drehtages sein wird. Ich habe nette Menschen kennengelernt und viel Spaß bei dem Dreh gehabt und würde mich sehr freuen, wenn ich wieder ausgewählt werden würde.

Finanz Informatik

von Mattis R. #163169

Es war für mich ein sehr aufregendes Ereignis, da es mein erster "Videodreh" war. Ich fand es sehr beeindruckend wie viele Menschen an solch einer Sache beteiligt sind. Nach jeder einzelenen Szene haben wir den Ort gewechselt. Es wurde auch immer wieder etwas am Licht oder anderen Dingen geändert.
Am besten hat mir die Szene am Strand gefallen. Dort durfte ich einen Drachen steigen lassen. Ich durfte sogar noch weiter mit dem Drachen spielen, obwohl die Szene schon fertig gedreht wurde.
Da es mein erster Dreh war, war ich sehr aufgeregt. Allerdings waren die Menschen immer sehr sehr nett zu mir. Sie waren höflich und hilfsbereit.
Ich durfte am Ende sogar den Drachen behalten.

Ich würde Jedem solch einen Job empfehlen, die keine Angst haben vor der Kamera zu sein.
Es war ein ganz toller Tag. Ich würde es immer wieder machen.

Fleurop

von Anne-Kathrin S. #257589

Ich konnte durch starboxx einen tollen Modeljob für Fleurop bekommen.

Am Set angekommen, gab es ein kurzes Briefing und es ging mit dem Make-up weiter. Wir hatten verschiedene Outfits zur Verfügung und es wurde an zwei unterschiedlichen Locations geshootet.

Das Team vor Ort war super nett und es wurde an alles gedacht. Es sind schöne Bilder mit verschiedenen Requisiten entstanden. Des Weiteren wurden ebenfalls Videoaufnahmen aufgenommen. Alles in allem war es eine sehr schöne Erfahrung und ich freue mich über die gemeinsame Zusammenarbeit.

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

von Nelly B. #267639

Am Drehtag erreichte ich mit meinen Eltern das Uhrenmuseum Glashütte, wo ab 9h das Fotoshooting stattfinden sollte. Wir wurden freundlich empfangen. Außer mir sollten noch 5 andere Kinder teilnehmen. Wir lernten den Fotografen und das Museumsteam kennen, bevor es zum Fotografieren ging. Die Atmosphäre war entspannt und angenehm. Die Eltern durften sich währenddessen im Museum umsehen. In der Mittagspause gab es belegte Brötchen, Kuchen und Getränke, auch für die Erwachsenen. Danach wurde noch 1h fotografiert und wir erhielten am Ende ein Abschiedsgeschenk. Ich hatte einen spannenden Tag und ganz viel Spaß. Ich freue mich auf weitere Aufträge. Gerne würde ich auch einmal in einem Film mitspielen.

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

von Michaela F. #224050

Hallo, ich versuche, hier mal meine Eindrücke zu beschreiben. Ich war davon ausgegangen, aber das lag eindeutig an mir, dass es ein Dreh für einen Imagefilm wird. Da ich so etwas schon gemacht hatte, habe ich das Angebot angenommen. In Glashütte angekommen, wurde ich sehr freundlich und zuvorkommend begrüßt.
Nun wurde mir erst bewusst, dass es sich um ein Fotoshooting für das Uhrenmuseum handelt. Aber der Fotograf, hat sofort sämtliche Nervosität genommen. Locker, aber dennoch sehr kompetent, hat er uns allen erklärt, um was es geht, was er sich vorstellt, was für ihn wichtig ist, wie er arbeitet. Und dann ging es auch schon los.
Von den Mitarbeitern des Uhrenmuseums bis hin zum Direktor des Museums wurde uns die „Arbeit“ durch ihre Art sehr leicht gemacht. Außerdem war es auch noch sehr informativ.
Alles in Allem kann ich sagen, dass es eine neue Erfahrung war, die mich aber durchaus neugierig gemacht hat und mir auch das Vertrauen gegeben hat, so etwas wieder zu machen und solche An... [Erfahrung weiterlesen]gebote anzunehmen.
Vielen Dank!

Young Travel Experience

von Caroline F. #154566

Das ganze Team vor Ort war außerordentlich freundlich, weshalb der Job total Spaß gemacht hat. Für Verpflegung wurde netterweise gesorgt und ich habe nette Kollegen und Kolleginnen kennen gelernt. Die Shootings waren sehr organisiert und wir sind pünktlich fertig geworden. Ich kann es nur wärmstens empfehlen.

Food Bringer

von Claudia B. #245373

Dreh für ein Erklär-Video, Rolle: Ehefrau

Das nenne ich einen kurzfristigen Job: Freitagvormittag kamen Auftrag und Vertrag von starboxx. Am Freitagnachmittag rief mich der Auftraggeber an und erklärte, wo und wann der Dreh am nächsten Tag stattfinden sollte. Und Samstagmorgen ging es um 7.30 Uhr in die Bahn, denn der Dreh startete um 10.00 Uhr 1,5 Stunden von meinem Wohnort entfernt. Noch am Freitagabend buchte mir der Geschäftsführer ein Bahnticket (sein Vorteil: meine Bahncard 50). Zwischenfazit: Der Start in den Job verlief schnell und unkompliziert.

Am Drehort war mein erster Gedanke: „Wow, tolle Villa!“ und im Haus herrschte bereits reges Treiben: Drei Leute von Food-Bringer inklusive Geschäftsführer, ein Team von Kameraleuten und Beleuchter, eine vierköpfige Familie als Darsteller für einen weiteren Dreh, mein Schauspielpartner und der Besitzer der Villa waren bereits vor Ort. Neben dem Erklär-Video (für das wir Schauspieler gebucht waren) sollte noch ein Food-Shooting st... [Erfahrung weiterlesen]attfinden. Im Klartext: Es gab extrem viel zu tun und wir hatten nicht viel Zeit. Alles musste schnell gehen – dann standen die Food-Stylistin und der Fotograf noch im Stau und es wurde zeitkritisch. Trotz aller Hektik blieben alle extrem freundlich und legten sich professionell ins Zeug. Punkt 14.00 Uhr waren die Dreharbeiten fertig, genau nach Plan – denn ich war für einen halben Tag gebucht.

Persönlich hätte ich mir bei dem Job mehr Zeit für die Dreharbeiten gewünscht, um Szenen zu wiederholen und schauspielerisch noch mehr rauszuholen. Und jemand für die Maske wäre schön gewesen (gut, wenn man immer selbst Make-up und Co. dabei hat).
Alles in allem hat es mir extrem viel Spaß gemacht – ich bin gespannt auf das Ergebnis.

EDAG Group

von Silke B. #254321

Der Kontakt zu Starboxx während des Buchungsprozesses war sehr angenehm und unkompliziert. Der Dreh fand im Frankfurter Stadion statt. Die größte Herausforderung für mich: den richtigen Parkplatz zu finden und auf dem doch recht großen Gelände das (im Wald „versteckte“) Gebäude, in dem die Maske untergebracht war. (Bzw. überhaupt zu wissen, wo genau ich mich vor Ort zuerst melden soll). Hier hätte ich mir vielleicht eine etwas konkretere Anfahrtsbeschreibung und Anweisung gewünscht.
Vor Ort lief alles reibungslos: Alle am Set waren sympathisch, entspannt und freundlich – ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Die Makeup-Artistin hat mich mit geübten Handgriffen ganz natürlich geschminkt, der Regisseur gab klare und gut verständliche Anweisungen, alle Anwesenden waren motiviert, es herrschte eine lockere und doch professionelle Atmosphäre.
Gebucht war ich für maximal fünf Stunden, gedauert hat alles insgesamt (von Ankunft bis Drehschluss) dann nur etwa zwei Stunden und 15 Minuten. ... [Erfahrung weiterlesen]In dem Imagefilm stelle ich eine Kioskbesitzerin dar, gedreht wurde in einem "realen" Kiosk des Stadions. Die Produktionsleiterin hatte mich ein paar Tage vorher angerufen um zu besprechen, welche Kleidung ich für die Aufnahmen tragen soll. Im Kiosk gab es dann einen Probedurchlauf und anschließend wurde die Szene mit verschiedenen Kameraeinstellungen und wenigen Wiederholungen abgedreht.
Mir hat es großen Spaß gemacht. Freue mich auf weitere Projekte.

RTW

von Emma Friederike P. #233948

Für mich war es das erste Mal, dass ich mit starboxx zusammengearbeitet habe.
An dem Drehtag kam ich pünktlich um 17:00 Uhr am Set an, es dauerte jedoch noch gut eine Stunde, bis die Crew am vereinbarten Ort auftauchte, was jedoch nicht weiter schlimm war, da der Ort sehr unterhaltsam war.
Es hat mir echt einen riesen Spaß gemacht und die Crew war sehr nett und hilfsbereit. Der Drehverlauf war sehr gut strukturiert und die Anweisungen waren klar und verständlich. Auch die Kommunikation und Organisation verlief super.
Mich hat es sehr gefreut mit dem Team zusammenarbeiten zu dürfen und würde es jederzeit nochmal machen :)

Loescher

von Anna W. #206950

Das Team war super nett und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Bei den Szenen, die wir gedreht haben ging es um kurze Alltagseinblicke, in denen in einfacher Sprache das Leben in Deutschland nähergebracht werden sollte. Wir haben die Szenen im Rahmen eines Deutschlernbuchs für ein italienisches Publikum gedreht. Wichtig war, die Texte des Drehbuchs ganz genau auswendig zu lernen, damit bestimmte Wörter oder Grammatiken im Video vorkommen, die auch im Buch behandelt werden. Ich fand es schön mit dem netten Team für drei Tage zusammen zu arbeiten und konnte dadurch mehr Erfahrung vor der Kamera sammeln. Ich würde Leuten den Job empfehlen, die gut Text auswendig lernen können und ein Ohr für gute Aussprache haben. Danke für die Möglichkeit Erfahrung in dem Bereich zu sammeln!

Fleurop

von Stephanie S. #252771

Ich hatte ein fantastisches Erlebnis während meines Fleurop-Shootings. Alle waren sehr nett und ich bekam genug Informationen darüber, wie der Tag verlaufen würde. Die Atmosphäre war entspannt und ich wurde ständig ermutigt und bekam Feedback zu meiner Leistung, was hilfreich war. Ich habe den schönen Blumenstrauß und die Flasche Champagner am Ende eines langen Tages sehr geschätzt. Ich würde diesen Job jedem empfehlen, der möchte, dass sich sein Job nicht wie Arbeit anfühlt.

Loescher

von Antonio M. #200952

Der erste Drehtag war in einem Profi Mietstudio in Berlin Kreuzberg mit der Regie, der Autorin, dem Projektmanager, einem Kameramann, einem Tontechniker und einer weiteren Darstellerin.
Der Drehbeginn war für 13:30 Uhr vorgesehen. Er verschob sich um ca. 1 Stunde, da das Drehen der vorherigen Szene länger dauerte. Ich nutzte diese Zeit, meinen Text mit meiner Gegendarstellerin zu üben. Meine Szene beinhaltete sehr viel Text, den ich wortgetreu wiedergeben sollte.
Leider gab es dadurch beim Drehen einige Anfangsschwierigkeiten, da keine Improvisation im Text zulässig war. Nach kurzer Zeit fiel es mir leichter und der Drehtag konnte erfolgreich beendet werden.

Der zweite Drehtag begann Sonntag morgens ebenfalls im Profi Mietstudio. Das Drehteam war wieder vollständig dabei und ich hatte eine neue Gegendarstellerin.
Der Text war nicht mehr so umfangreich und durch die bereits gesammelten Erfahrungen des ersten Drehtages, fiel es mir wesentlich leichter meine Rolle mit wortgetreuem Text z... [Erfahrung weiterlesen]u spielen.

Der letzte Drehtag am Spreebogenpark begann gegen 09:30 Uhr. Auch hier war das Drehteam vollständig. Es waren drei weitere Darsteller gebucht. Der Dreh fand in der Öffentlichkeit statt, was einige Schwierigkeiten für den Ton mit sich brachte. Ständig mussten die Szenen wiederholt werden- wegen des Martinshorns, der Feuerwehr / Polizei oder eines Flugzeuges.
An diesem Drehtag hatte ich einen leichteren und kürzeren Text. Am Anfang war es noch etwas ungewohnt, wegen der Zuschauer/ Passanten, doch nach kurzer Zeit nahm ich sie kaum noch wahr.

Zusätzlich wurden die Darsteller an allen Drehtagen für das Projekt fotografiert.
An allen Drehtagen gab es ein kleines Buffet für zwischendurch und an zwei Tagen gab es ein warmes Mittagessen.
Abschließend kann ich nur sagen, dass es eine tolle Erfahrung war, ich ein nettes Team hatte und nette Menschen kennenlernte.
Ich habe viel dazugelernt.

MDR Radio Thüringen

von Ralf E. #261755

Ich wurde das erste Mal von "starboxx" vermittelt und es hat mir riesigen Spaß bereitet.
Die Szene war " Klaus und Beate beim Engtanz" in Ihrem Partykeller der 80er Jahr früh nach einer Party.
Dazu hatte die Crew eine Ferienwohnung gemietet
Die Crew war sehr freundlich und kompetent und mit meiner "Tanzpartnerin" war von Anfang an eine wunderbare Chemie. So sind wir in die von mir vorausgewählte Musik der 80er Jahre eingetaucht und haben uns treiben lassen so gut wie das auf einem Quadratmeter möglich ist, umgeben von Scheinwerfern.
Der Fotograf hat unentwegt fotografiert und beim anschließenden Blick auf den Monitor war zu sehen, dass es Ihm gelungen ist ein paar sehr echt wirkende Momente einzufangen.

Wichtig ist ohne Vorbehalte an ein Projekt heranzugehen.
Ich fands rundum Klasse und kann nur empfehlen traut Euch es lohnt sich.

Lidl

von Grit M. #228112

Es war eine sehr professionelle und trotzdem lustige Produktion. Das ganze Team hatte richtig viel Spaß bei ihrer Arbeit und das hat sich auf alle übertragen. Vom Hauptdarsteller bis zu uns Komparsen war alles stimmig beim Dreh.
Wichtig aus meiner Sicht ist die Kommunikation, gute Ideen und das alle Beteiligten zusammen einen coolen Film drehen wollen.
Danke an das gesamte Team, es war wirklich ein sehr schönes Spiel mit Euch.

Gefunden: 663     Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 » ...27 »»