starboxx Erfahrungen & Ratgeber

Hier findest du Wissenswertes und seriöse Erfahrungsberichte zu starboxx. Wir möchten mit dieser Webseite wichtige Erfahrungen und hilfreiche Tipps an alle Nachwuchsmodels und Schauspieler weitergegeben. Die jeweiligen Erfahrungsberichte wurden von gebuchten Models und Darstellern nach einem Job selbst erstellt und für die starboxx Webseite zur Verfügung gestellt. Für Fragen oder Anregungen stehen wir gern unter mail@starboxx.ch oder telefonisch unter 0049 3088 720 760 zur Verfügung.

KIKA "Lets Talk"

von Lara A. #116154

Meine Erfahrungen zu dem Projekt "let's talk", bei dem es sich um einen kurzen Einspieler bei einer Jugend-Talk-Show handelte:

Bei diesem Job musste ich zusammen mit einem Männermodel einen kurzen Werbespot nachstellen. Pünktlich kam ich am Drehort an. Alle waren sehr freundlich aber es lief teilweise auch sehr hektisch ab. Zuerst habe ich verschiedene Outfits anprobiert und wurde von den sehr netten Mitarbeiterinnen geschminkt und fertig gemacht. Dann hat mein Co-Model sich vor einem Greenscreen positioniert und verschiedene Szenen gespielt. Währenddessen habe ich gewartet und mich sehr nett mit einigen Leuten unterhalten. Warten gehört zu solchen Jobs dazu und man muss teilweise manchmal viel Geduld mitbringen. Natürlich darf man sich darüber nicht beschweren, schließlich ist es bezahlte Arbeitszeit. Dann war ich an der Reihe. Wir haben einige Szenen gefühlte 20 mal gedreht. Es hat Spaß gemacht gefordert zu werden. Natürlich kann es sein dass man auch mal einen weniger freundliche... [Erfahrung weiterlesen]n Ton zu hören bekommen könnte, was diesmal aber nicht der Fall war; alle waren sehr freundlich. Grundsätzlich darf man sich an Drehorten oder Sets nichts zu Herzen oder persönlich nehmen. Oftmals arbeiten die Leute schon seit 10 Stunden oder mehr und sind gestresst. Man muss einfach immer locker und freundlich bleiben. Die Szenen zu drehen hat viel Spaß gemacht. Irgendwann hatten wir es dann und alle waren zufrieden. Zuletzt sollte ich mit dem Co-Model eine Szene drehen in der die Gesichter nah beieinander sind. Auch wenn man sich kaum kennt ist es immer gut wenn man versucht professionell zu bleiben und, zum Beispiel, nicht jedes Mal zu lachen, weil man sich blöd vorkommt. Wir hatten damit kein Problem und haben auch diese Einstellung schnell im Kasten. Zum Schluss haben wir uns nett verabschiedet. Alles in allem war es eine tolle spannende Erfahrung hinter die Kulissen zu blicken.

Tom Thaler & Basil

von Luisa F. #134481

Musikvideodreh in einem Club! - Was soll ich da sagen? - Super Cool!

Über die Anfrage und die Buchung des Kunden habe ich mich schon echt gefreut. Ich war zwar am Anfang etwas aufgeregt, aber das war sofort vorbei als sich unsere Komparsengruppe versammelt hatte und man mit den Anderen etwas ins Gespräch kam.
Die "Betreuer" bzw. Reggiseur usw. waren super locker und super nett, dadurch wurde die Atmosphäre gleich ganz entspannt. Uns wurde kurz erklärt wie nun alles vonstattengeht und die zwei Jungs von Tom Thaler und Basil haben sich auch bei allen persönlich vorgestellt.
Wir waren schätzungsweise 30-40 Komparsen, 1/3 männlich, 2/3 weiblich. Von jedem Typ und jedem Style war jemand dabei, also kein Problem wenn man etwas anders ist oder aussieht, die verschieden Typen sind gefragt. Es waren sowohl Komparsen von starboxx als auch von anderen Castingagenturen, es waren aber auch Freunde der Künstler oder spontane Freiwillige dabei. Keine Panik wenn die anderen Komparsen nicht so ... [Erfahrung weiterlesen]eurem Geschmack entsprechen, ein paar Stunden kann man es mit jedem aushalten wenn man sich etwas professionell verhält und so denkt wohl jeder, deshalb gibt es sicher auch keinen Streit und Lästereien. Ich persönlich hab mich echt nett mit den Leuten unterhalten und fands am Ende sogar schade, dass ich nicht in Stuttgart wohne und mit ein paar von den Komparsen in meiner Freizeit mal was unternehmen kann.

Sechs Stunden gingen echt viel schneller rum als ich gedacht hätte. Bis es richtig losging haben wir zwar etwas warten müssen, aber die Zeit ging mit umziehen,quatschen und spekulieren - wie das denn wohl abläuft - schnell vorbei.
Im Viedeo wird dann wohl auch jeder zu sehen sein, denn der Reggiseur hat extra drauf geachtet das auch jeder mal ins Bild kommt. Es gab verschieden Szenen in verschidenen Räumen und wir sollten einfach nur Spaß haben und richtig feiern, manchmal mehr manchmal weniger. Klar war es komisch, dass die Musik immer nur ein paar Sekunden an war und man dann feiern solltet als wenn es kein Morgen gäbe, aber dank den guten Anweisungen und nach den ersten Versuchen war man dann voll in dr Stimmung. Die Szenen werden auch immer öfters gedreht bis alles perfekt passt, ca. 5-10 Mal, denn wir hatten auch zwei Hauptdarsteller um die es in dem Musikvideo geht und auf die die Kamere auch immer den Hauptfokus hat. Wir durften auf keinen Fall in die Kamera schaun aber das war nicht so schwer.
Ab und zu gab es eine Szene mit nur der hälfte der Komparsen aber auch da wurde darauf geachtet, dass nicht immer die Selben an erster Stelle standen. Zwischen den Szenen bzw. Sets mussten wir dan schon mal 30 minuten oder länger warten, aber dies fand ich weniger schlimm. Das Team hatte sogar für Snacks und Trinken für alle gesorgt.
Auszusetzen hatte ich an dem Ganzen eigentlich nichts, außer, dass wir in den Drehpausen im Außenbereich des Clubs warten mussten, was am Abend etwas kühler wurde.

Mein Fazit ist, selbst wenn der Videodreh in einer anderen Stadt ist und 6 Stunden dauert, man nicht ganz so viel Geld bekommt, es lohnt sich trotzdem sehr !!
Man lernt nette Leute kennen, knüpft Kontake und lernt die Künstler, Band, Sänger usw. kennen und viel Spaß macht es auch und am Schluss hat man ein echt cooles Video in dem man mitspielt.

Ich wünsche euch allen (die zu einem Musikvideodreh eingeladen werden)
super viel Spaß und viele tolle Erfahrungen

Liebe Grüße
Luisa

Tom Thaler & Basil

von Francesco R. #122942

hi

Das Team war super, es gab Essen und trinken und alle haben sich gut verstanden.
Es ging alles reibungslos von statten und der Dreh an sich hat auch Spaß gemacht.

Immer wieder gerne.

Gruß Francesco

Web based Training

von Tanja K. #129912

Die beiden Drehtage im BASF Werk in Ludwigshafen haben viel Spaß gemacht. Das Team vor Ort war nett, die Organisation war gut. Dieses Werk kennenzulernen war in der Tat etwas Besonderes. Obwohl die Tage anstrengend waren, bin ich mit einem zufriedenen Gefühl nach Hause gefahren. Würde es jederzeit wieder machen. Das Team hat Anforderungen gestellt, aber einem auch die Möglichkeit gegeben seine eigenen Ideen mit einzubringen und somit ist eine schöne, kreative Arbeit herausgekommen. Vielen Danke an das ganze Team für 2 tolle Tage.

Lufthansa - Hotel

von Myriel B. #83832

Es hat total viel Spass gemacht, sehr professionelles Team und super umgänglich

Tom Thaler & Basil

von Melanie R. #92309

Das gesamte Team war supernett. Nach einer kurzen Einweisung wurden die Szenen grob verteilt und dann ging es auch schon los.

Meine Hauptaufgabe war es einen Partygast zu spielen. Insgesamt gab es ca über 20 Partygäste. Nachdem das Equipment aufgebaut war, wurden wir dazu gerufen und erhielten eine konkrete Anweisung für die entsprechende Szene.
Die Musik setzte ein und ab da an gingen wir in unsere Rollen der Partygäste (z.B. wild tanzend, fröhlich, Cocktail trinkend etc.)

Die Szenen zu spielen hat sehr viel Spaß gemacht und es herrschte eine lockere Atmosphäre. Zwischendurch hatte man etwas Wartezeit, da z.B. das Equipment umgebaut werden musste. Diese Zeit war aber super, um sich mit anderen Modellen/Komparsen zu unterhalten und Erfahrungen auszutauschen oder Kontakte zu knüpfen.

Kurzum: Ich würde jederzeit wieder mitmachen bei einem Komparsenjob.




Web based Training

von Anja B. #125683

Ablauf des Projekts:
Wir haben uns morgens um 7 Uhr getroffen. Im Vorfeld hatten wir den genauen Treffpunkt und die Nummer einer Kontaktperson bekommen. Daher wusste ich, wo ich parken konnte. Nach der Einlassprozedur sind wir zu den Räumlichkeiten gefahren und haben das ganze Team kennen gelernt. Alle waren sehr freundlich. Wir haben dann den genauen Tagesablauf besprochen, und anschließend mit der Maske begonnen. Die Kleidung wurde im Team aus den mitgebrachten Sachen ausgesucht. Dann begannen die Aufnahmen der Fotos und Videosequenzen. Die Auftraggeber waren dabei mit im Raum und konnten auf einem Monitor direkt die Sequenz anschauen. Je nachdem, ob es ihnen gefallen hatte oder nicht, wurden Szenen noch einmal gedreht. Die 3 Nebendarsteller waren dann immer abwechselnd mit der Hauptdarstellerin im Raum und haben ihre Rollen gespielt. Anschließend wurden noch Fotos gemacht. Zwischen den Einsätzen konnte man sich im Nebenraum entspannen, noch einmal seinen Text durchgehen oder Kaffee... [Erfahrung weiterlesen] trinken. Mittags wurden Snacks vom Bäcker besorgt. Um 17 Uhr waren alle Sequenzen im Kasten.

Das hat mir besonders gefallen:
Alle waren super nett und die Räumlichkeiten waren gut geeignet.

Empfehlen würde ich einen solchen Job...
...wenn man gerne vor der Videokamera agiert, Geduld hat (da die Wartezeiten zwischen den Sequenzen auch mal länger sein können) und sich ein bisschen Text merken kann, auch wenn man nervös ist.

Tom Thaler & Basil

von Stefano M. #139314

Es war sehr organisiert und unterhaltsam. Spass war dadurch automatisch dabei.

Werde ich immer wieder gerne machen.

Stefano

Web based Training

von Michael B. #113961

Für ein internes Schulungsvideo für Führungskräfte der BASF durfte ich einen bestimmten Charakter eines Bewerbers im Interview Gespräch spielen. Dabei galt ein besonderes Augenmerk der Gestik, Mimik und Körpersprache.

Es war eine spannende Erfahrung und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, viele verschiedene Facetten zeigen zu können. Vor allem, mit einem wirklich sehr professionellen Team zu arbeiten, welches exakte Vorstellungen davon hat, wie das Ergebnis aussehen und wirken soll.

Das besondere bei diesem Projekt war die Herausforderung, in eine fremde Rolle zu schlüpfen, was mir glücklicherweise sehr leicht gefallen ist und unglaublich viel Spaß gemacht hat.

Wer sich für solch einen Job interessiert, sollte auf jeden Fall ausreichend schauspielerisches Talent und / oder Erfahrungen mitbringen. Ich würde es definitiv sofort und sehr gerne wieder machen und freue mich bereits auf die nächste spannende Herausforderung!

Tom Thaler & Basil

von Michael K. #155744

Der Musikvideo-dreh mit Tom Thaler & Basil war mein erster bisher. Der Tag mit den beiden, dem Produzenten/Regisseur und dem gesamten Team von der Technik hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben simple, klare Instruktionen bekommen und konnten diese auch gut umsetzen. Meine größte Erfahrung war beim dreh die, zu sehen wie bei so etwas die Darsteller in Szene gesetzt werden. Ich konnte den ein oder anderen ausschnitt schon sehn wie er später vermutlich auch im Musikvideo dann zu sehen sein wird und es sind klasse Bilder. Man kann dabei nicht unbedingt von der Situation die man spielt ausgehen, da die Bilder mit Effekten nochmal verändert werden.

Mir hat die gesamte Erfahrung sehr gut gefallen und ich empfehle jedem der gerne mit aufgeschlossenen Leuten zusammenarbeiten möchte diese Chance wahrzunehmen. Die Atmosphäre war am Anfang etwas gespannt, weil keiner genau wusste was passieren wird. Als es dann aber losging ist alles aufgelockert und es wurde fleißig über die ersten Eindrücke g... [Erfahrung weiterlesen]eredet.

Da dies mein erster Video-dreh war kann ich leider kein Vergleich anstellen und sagen was an diesem Video-dreh einzigartig war, jedoch kann ich mich nur bei den ganzen Mitwirkenden für den schönen Tag bedanken und sagen dass ich mich sehr freuen würde wieder dabei zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Mike

Tom Thaler & Basil

von Zsofia G. #160618

Dies war ein Musikvideodreh für alle die Spaß am Tanzen haben. In einem Club wurden "Partyszenen" nachgespielt, tanzen, Bar, einfach eine große Party mit Freunden.
Das Team war sehr freundlich und organisiert, der Regisseur hat uns Komparsen genaue Anweisungen gegeben wie er sich die Szenen vorstellt. Alle haben hervorragend und konzentriert zusammengearbeitet!
Die Models und Sänger/Rapper waren auch sehr nett und offen für Fragen/kurze Gespräche.
Alle Komparsen waren total kommunikativ und aufgeschlossen.
Kleine Pausen gäbe es auch, teilweise musste man warten, bis die Kameras etc. wieder eingestellt waren.
Für Verpflegung, Essen und Getränke war ausreichend gesorgt!

Danke an Starboxx für die bequeme Abwicklung!

Jin`s Brillen

von Phuong Dung L. #152244

Ich bin durch das JIN-Projekt zum ersten Mal mit starboxx in Zusammenarbeit getreten und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Vielen Dank an dem Team für die Weitervermittlung :)

Es herrschte hinter den Kulissen ein angenehmes Klima, freundliches Team, super nette Stylistin und es standen auch Verpflegung für alle Beteiligten zur Verfügung.

Erfahrung vor Ort: Alles war tip top, außer dass ich zuerst nur nicht wusste, ob der Treffpunkt der richtige war, da es weder unten an der Haustür mit einer Notiz vermerkt war, noch war die eigentliche Kontaktperson zu erreichen. Nach 20 min Warten hat aber alles wie geschmiert geklappt. Bei Notfällen würde ich empfehlen starboxx direkt zu kontaktieren.

Schade ist nur, dass der brand image film nur intern genutzt wird. Man hat somit keine Möglichkeit andere und sich selbst in dem Film zu sehen.

Infofilm Apotheke

von Anke K. #158284


Hallo liebes Starboxx-Team,
hier habe ich einen kleinen Bericht über mein erstes Filmprojekt verfasst.Beim Dreh habe ich erfreulicherweise festgestellt,daß alle sehr offenherzig und aufgeschlossen waren.Auch gegenüber Newcomern.
Am Set wurden mehrere Szenen wiederholt.Es dauerte ein bißchen bis der Kunde und der Fotograf/Filmer
mit allen Einstellungen ganz zufrieden waren.Aber so ist das halt beim Filmen.
Ein Model sollte daher sehr geduldig sein können und immer ein Lächeln auf den Lippen haben.Auch wenn es manchmal etwas anstrengend sein kann.
Ein gepflegtes Äußeres ist besonders wichtig.Die Kamera sieht alles! Ich habe mehrere Outfits mitgebracht,so daß der Kunde und Fotograf / Filmer daraus auswählen konnten.
Jedem Newcomer kann ich nur empfehlen: sei dir selbstsicher,bewege und verhalte dich ganz natürlich vor der Kamera,sei nett zu allen und dann wirst du viel Spaß an der Sache haben.


Eure Anke

Sparkasse Finanzportal

von Cüneyt G. #132084

Für mich war es das erste Projekt überhaupt. Bis zu dem Zeitpunkt war ich komplett unerfahren und war dementsprechend gut nervös aber auch neugierig wo ich mich da hab eingelassen.

Unser Treffpunkt war kurz vor 8 Uhr morgens. Gedreht wurde in Zijpe, Niederlande. Nach einer 3 stündigen Fahrt kamen wir an und genehmigten uns erstmal eine Stärkung. Ein kleine Wanderung bis zum Strand bat mir die Gelegenheit das Team kennenzulernen. Zu meiner Überraschung eine sehr junge Truppe. Doch gab es keinen Anlass zu glauben, dass alles nicht professionell ablaufen würde. Das Equipment des Kamerateams war auf dem neuesten Stand und die Anweisungen des Projektmanagers waren nach meinem Empfinden sehr verständlich. Alle waren sehr zuvorkommend.

Der Dreh war einfach super. Dabei wurde die Szene immer komplett mit einer Aufnahme abgeschlossen. Einem sogenannten One-Shot. Es war alles dabei: Versprecher von mir, Fokus der Kamera zu spät oder zu früh, Menschen im Hintergrund, keine Sonne.
Nachdem ... [Erfahrung weiterlesen]ich meinen Teil mindestens 40 mal wiederholt hatte, wollte der Projektmanager das ich mal aus dem Bauch heraus die Szene spreche. Nicht wie vorgegeben, sondern leicht improvisiert. Nach 10-15 Takes war alles im Kasten. Es kam sehr gut an und alle fanden, dass die alternative Version definitiv mit einbezogen werden sollte.
Ab und an hatte ich das Gefühl auch was sagen zu müssen, wenn über bestimmte Sachen diskutiert wurde. Habe mich dann doch zurück gehalten. Denke dass das kein Fehler war. Was ich aber getan habe war zu fragen, wenn ich mir nicht sicher war, ob ich die Anweisungen richtig verstanden habe. Lieber einmal zu viel als zu wenig.
Als der Dreh abgeschlossen und der Projektmanager mit dem Bildmaterial zufrieden war, bekam ich von allen ein paar Komplimente. "Super gelaufen, für's erste Mal echt gut, hoffentlich bald wieder, sicher dass du zum ersten Mal vor der Kamera stehst?".
Nach dem Dreh fuhren wir wieder zurück zu unserem Treffpunkt und verabschiedeten uns alle. Doch das Projekt war für mich noch nicht abgeschlossen. Ein halber Tag im Tonstudio stand noch an.

2 Wochen später trafen wir uns um das Bildmaterial zu vertonen. Als ich in der schalldichten Box mit Kopfhörern und Mikrofon stand kam wieder diese leichte Nervosität und Erwartungshaltung hoch, die ich auch beim Dreh hatte. Es ist nicht einfach bei einer Synchronisierung ohne Übung das Bild bzw. die Bewegung des Mundes zu treffen. Zum Glück ist es mit der heutigen Technik möglich so gut es geht entgegenzuwirken. Hat man den zweiten Teil eines Satzes zu früh begonnen, kann man die Spur trennen und leicht versetzt wieder einfügen. Ein paar Variationen in der Betonung sollten noch aufgenommen werden und bald war alles auf Band.

Ich bin auf das Endprodukt dieses Projektes gespannt und hoffe auf ein gutes Feedback für den Kunden und vielleicht sogar für mich. Das Ganze hat riesigen Spaß gemacht. Ich würde es jedem empfehlen der schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hat vor die Kamera zu treten. Einfach mal die Erfahrung machen und eventuell Gefallen daran zu finden oder auch nicht. Es war bestimmt nicht etwas was man mal soeben macht. Habe mich natürlich vorher auf meine Rolle vorbereitet. Ich würde es definitiv noch mal machen.
Danke an alle die bei diesem Projekt mitgemacht haben und mir die Möglichkeit gegeben habe mitzuwirken. Hoffentlich bis bald!

KIK

von Jayden P. #146297

Es war sehr spannend, den Aufbau des Filmsets zu sehen, die vielen Lampen und das ganze Team. Die Betreuung war sehr gut, ich bin gleich persönlich in Empfang genommen worden, mir wurde gesagt, wo ich hingehen und was ich anziehen muss. Danach wurde ich leicht abgepudert.

Der Regisseur war sehr nett, es war kurzweilig und spannend. Es gab was zu essen (Spaghetti Bolognese) und genug zu trinken.

Es hat viel spass gemacht.

Jin`s Brillen

von Carlo C. #127977

Was soll man sagen? Es war unglaublich schön und unbedingt lustig! Die Kollegen der Produktion waren alle sehr nett, sympatisch und hilfreich. Es gab eine ruhige und freundliche Stimmung und ich fühlte mich sehr gut, wie zu Hause. Der Ort war besonders schön, wir waren in einer Wohnung in der Nähe von Mehringdamm und die Wohnung befindete sich am letzten Stock. Man konnte einen wunderschönen Überblick von Berlin auf dem Dach haben. Ich hatte mit meinem Kollege tun sollen als wir Freunde waren und über diese Marke von Brillen, die er tragte, sprechen und darüber lachen. Es war sehr lustig!
Ich würde diese Arbeit aller Leute empfehlen, die Spaß beim schauspielern haben, auch wenn es einen großen Unterschied zwischen Schauspielern und Komparsen gibt. Man kann aber sicher etwas davon lernen, Erfahrungen sammeln und lernen wie eine Werbung oder einen Film gedreht wird.

Jin`s Brillen

von Axel N. #145969

Ich fands sehr spontan als ich angerufen wurde ob ich mitmachen würde.
Ich bin dann aufgetaucht und war sehr überrascht, da das personal sehr nett und sympatisch war. Was zum knabbern gabs auch um sonst und hatte diese möglichkeit ausgenutzt, da ich kaum zeit hatte zum Frühstücken.
Es hat bisschen gedauert als erwartet aber das war eine sehr schöne und tolle erfahrung und würde es nochmal machen.
zum schluß wurden wir zum Mittagsessen eingeladen was ich auch sehr sympatisch von den fand

Jin`s Brillen

von Adriana F. #116546

das ist meine Zweite mal, dass ich als Komparse mitmachen. Ich hatte vorher keine Erfahrung gemacht, eigentlich braucht man Keine Erfahrung zu habe, um es zu machen, sonder gute Laune habe, die Anweisung zu folgen und auf die Szene sich konzentrieren.

Bei dem Projekt Brand Image Film japanischer Brillenhersteller hatte ich die Rolle als Mutter gespielt,Es war amüsant diese Rolle zu spielen und interessant mit dem Team zusammen zu arbeiten. Das Team war super und voll Nett. Was mir gefallen ist, war die Verbindung zwischen dem Komparse und dem Produzent während des Drehens.

Ich fand besonders die Zusammenarbeit und wie alles organisiert war. Ich empfehle den Job alle, die etwas neues und kreativ erleben will.



VW Austria

von Gesa Vanessa K. #145059

Der Job war sehr cool, tolles Team und super Betreuung.

Es hat von Anfang bis Ende wirklich extrem viel Spaß gemacht.

Obwohl die Szene, die wir gedreht haben nicht schwer war, war es sehr interessant zu sehen, worauf man so achten muss...
Jederzeit gern wieder!

VW Austria

von Athanasios D. #161669

Das Projekt für VW Austria, war für mich sehr spannend und etwas besonderes, da alles sehr professionell abgewickelt wurde und die Zeitplanung super abgestimmt war. Wir wurden vom Treffpunkt abgeholt sowie freundschaftlich begrüßt. Das Team vor Ort war ständig für uns Darsteller da. Wenn wir etwas benötigt haben, waren sie sofort zur Stelle und versorgten uns mit lebenswichtigen Elixieren (Wie zum Bsp. Café) :-)
Ich hatte einen tollen, erfahrungsreichen Drehtag, mit einzigartigen Einblicken in die Autostadt des VW Konzerns, Strandfeeling, Spaß und zum Glück viel Sonne.
Ich wünsche und empfehle jedem so ein tolles Projekt.

Bis bald...
Athanasios

Lorenz Kunststofftechnik

von Hannah B. #142350

Ich habe an der Aufnahme eines Videoclips einer Kunststofffirma teilgenommen.
Für mich war es eine spannende Erfahrung. Ich habe mir alles viel komplizierter und vor allem größer vorgestellt. Alle Personen vor Ort waren sehr freundlich und geduldig und haben den Schauspielern alles noch einmal genau erklärt. Es hat mir alles sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den nächsten Auftrag.

VW Austria

von Mira H. #144262

Es war ein riesen Erlebnis!
Ich sollte die Tochter eines Ehepaares spielen!
Nachdem wir überpünktlich in Wolfsburg ankamen, wurden wir sogar am Bahnhof abgeholt und ins Hotel gebracht! Um noch einwenig Zeit totzuschlagen, durften wir noch einwenig in der Autostadt bummeln! Wieder im Hotel angekommen, haben wir unsere Outfits anprobiert. Das ganze Team war von Anfang an super nett zu mir und meiner Mutter. Dann ging es endlich zum Drehort! Ich wusste schon im Vorfeld, was ungefähr auf mich zu kommt. Meine Mutter hatte einen Tag vorher einige Emails bekommen, wo beschrieben war, was ich ungefähr machen sollte. Nachdem ich mich auch an meine Filmeltern gewöhnt hatte, klappte auch alles ganz schnell und die Szene war im Kasten. Ich hab mich wirklich wohl gefühlt und hatte einen riesen Spaß!
Es war wirklich alles super organisiert. Durch den ständigen persönlichen und telefonischen Kontakt, haben wir uns auch sicher aufgehoben gefühlt!
Gerne wieder!

Shooting Ford

von Tino K. #129482

Fotoshooting für Ford
Das “ Los“ – also der Kunde hat sich entschieden. Die Freude war groß wieder vor der Kamera zu stehen. In diesem Fall war es ohne Ton, denn es war ja ein Fotoshooting. Umso mehr muss man bei solchen Geschichten die Ohren spitzen, auf die Anweisungen der Regie und der Produktion achten und diese dann hoffentlich mit vollster Zufriedenheit umsetzten. Mit der richtigen Disziplin führte dies zu einem reibungslosen und schnellen Ablaufs der Drehs, der aber überraschender Weise mit einem zweiten spontanen Drehtag einherging. Eine sogenannte Wetteroption stand zur Disposition! Hier wurde natürlich alles im Vorfeld hervorragend abgeklärt, durch unsere Starboxx-Bürosternchen - Moni. Somit lachte das Foto-Modell-Herz, denn die Gagenkasse klingelte und es ging in aller Herrgottsfrühe um 6:30 Uhr am Folgetag weiter, um das frische Morgenlicht zu nutzen.
Wie bei jedem Shooting gab es auch bei diesem Dreh ein paar längere Unterbrechungen, Geduld ist stets gefragt! Mit eine... [Erfahrung weiterlesen]r Zeitschrift, oder ein Buch ist hier schnell Abhilfe geschaffen, so dass es manchmal sogar ganz schön ist etwas Zeit für einen kleinen geistigen Müßiggang zu haben. Bei diesem Shoot waren es aber vor allem die lustigen Gespräche mit meinem Modell-Kollegen Benny, der die kleinen Pausen für alle Beteiligten unterhaltsam zu verkürzen wusste! Auch Petra der Dame vom Kostüm, danke für die anregenden und interessanten Gespräche! Allen anderen, lieben und hilfsbereiten hier nicht erwähnten Akteuren, sei Dank gesagt, für die nette Betreuung und die problemlose Abwicklung dieses Drehs.
Danke liebes starboox-team, auf weiterhin gute Zusammenarbeit und viele, viele gute Aufträge!

Herzlichst Grüßt der Tino

Lorenz Kunststofftechnik

von Julia H. #121361

Am Drehort wurde ich sehr freundlich empfangen und es gab sogar ein kleines Frühstücksbuffet.
Nach dem Briefing und der Besprechung des Outfits ging es los.
Auch während des Drehs waren alle sehr nett und mir wurden klare verständliche Anweisungen gegeben.
Der Auftraggeber schien zufrieden zu sein und sagte dies auch, was mich sehr freute.
Anschließend wurde ich zum Bahnhof gebracht, von wo aus ich mit dem Zug nach Hause fuhr.
Ich kann diese Art von Arbeit jedem empfehlen der sich vorstellen kann vor der Kamera zu stehen und es verseht für ein Produkt zu werben. Hierbei kommt es auch darauf an sympathisch zu wirken und sich dementsprechend zu verhalten.

Mir hat die Arbeit mit dem Team sehr viel Spaß gemacht
Gerne wieder

bisou xxx Jules

AOK - Die Gesundheitskasse

von Julia R. #147776

Liebe starboxxler,

vor einigen Tagen hatte ich das große Glück als Model für ein AOK-Shooting vor der Kamera zu stehen. Treffpunkt war die AOK-Filiale im wunderschönen Örtchen Cochem/Koblenz. Um 09:30 Uhr trafen wir zusammen. Nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch die Geschäftsleitung der AOK, habe ich meinen Shootingpartner, die Fotografin, die Maskenbildnerin und alle anderen Leute, die den Tag über dabei waren, kennengelernt. Wir haben uns vom ersten Moment an sehr gut verstanden und die Stimmung war direkt gelöst. Wir wurden geschminkt und angekleidet. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten bezüglich unserer Outfits (die Farbauswahl war nicht ganz klar ;-)), fuhren wir in ein Fitnessstudio im nahegelegenen Krankenhaus. Vor Ort haben wir zunächst mit vereinten Kräften unser "Fotostudio" eingerichtet. Daraufhin wurden einige Aufnahmem für Pilatesübungen gemacht. Eine nette Dame hat uns die Übungen gezeigt und wir haben sie daraufhin für die Fotos nachgestellt. Das hat leider etwas... [Erfahrung weiterlesen] mehr Zeit in Anspruch genommen, da diese Aufnahmen außerplanmäßig waren. Vom Fitnesstudio aus, ging es dann zunächst noch einmal in die AOK-Filiale wo wir eine kleine Mittagspause einlegten. Nach dieser Verschnaufpause nutzten wir das schöne Wetter und fuhren an die Mosel. Dort wurden dann die Fotos mit den Reaktiv-Hanteln geschossen. Es war ganz schön warm, aber das tat der guten Stimmung und unserer Laune keinen Abbruch. Unsere nächste Station führte uns auf einen Berg mit einem wundervollen Blick ins Tal und auf die Mosel. Zu guter letzt fuhren wir noch einmal in das Fitnessstudio, wo noch einige Fotos für das Hantel-Indoor-Training gemacht wurden. Gegen 18:30 Uhr war dann alles im Kasten. Es war ein wunderschöner Tag, mit ganz tollen Menschen, guter Stimmung und unvergesslichen Momenten. Ich bin dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, dabei zu sein!

Alles Liebe
Julia

Gefunden: 663     Seiten: «« 1... « 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 » »»